Trainingslager in Bothel endet vorzeitig

Es war eigentlich wie schon so oft: Es regnet tagelang in Strömen. Umliegend werden Trainingseinheiten und Spiele aufgrund der Nichtbespielbarkeit der Plätze abgesagt, da konnte häufig in Bothel trotzdem trainiert bzw. gespielt werden. Nur eines war dieses Mal anders. Es liefen diesmal dort nicht die Mannschaften des TuS Bothel über die Plätze, sondern das Team von West Ham United. Durch die deutlich höhere Intensität und letztendlich auch den großen Kader wurden die Plätze doch stark beansprucht.

Zwar haben unsere ehrenamtlichen Verantwortlichen und ihre zahlreichen Helfer mit all ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln unermüdlich versucht die Plätze wieder in einen für die West Ham Verantwortlichen akzeptablen Zustand zu bringen, doch leider blieb dieser Einsatz unbelohnt. Nach einer Besichtigung der Sportanlage in Rotenburg durch ein paar West Ham Spieler und Verantwortliche hat sich der Premier-League-Club dazu entschieden auf die geschonten und regenerierten Plätze in der Kreisstadt zu wechseln.

Natürlich ist unserseits die Enttäuschung riesengroß. Nichtsdestotrotz überwiegt letztendlich dann doch die Freude darüber wie sich unser Verein in den letzten Tagen und Wochen präsentiert hat. Von den zahlreichen Orga-Team-Besprechungen über die #allepackenmitan-Arbeitsdienste bis hinzu den ersten Trainingslagertagen war die Hilfsbereitschaft und der Einsatz aller Helfer nie gebrochen. Die West Ham Crew sagte uns im Laufe des heutigen Tages, dass sie solch eine Hilfsbereitschaft noch nie erlebt habe.

Es ist absolut schade, dass dieses kleine Fußballmärchen (Premier-League-Team trainiert beim Dorfclub) ein vorzeitiges Ende nimmt. Wir bedanken uns für die stets gute Zusammenarbeit mit dem Hotel Landhaus Wachtelhof und der Agentur Onside Sports aus Hamburg.

Gezeichnet

TuS-Orgateam West Ham 

 

Aktuelle Mitgliedsdaten Oktober 2017

Kinder/Jugendliche: 35

Erwachsene : 63

Wie immer stand ein Antennis zum Saisonstart auf dem Programm. Alle die an dem Tag dabei waren, freuten sich auf lockere Spiele zum Auftakt der Sommerspielzeit.

Im Jugendbereich war eine weibliche A – Junioren Mannschaft gemeldet, die in der Region gut gespielt hat. Das Zweier-Team belegte den 4. Platz in der Regionsliga. Besonders Lena Jaenisch überzeugte in ihren Einzeln.

 

 

Auch 2017 wurden in der Siekmannn Runde wieder Mannschaften gemeldet. Im Kleinfeld, Midcourt und Großfeld fanden die Wettkämpfe statt. Im Kleinfeld spielten Hauke Wolfs, Nane Höhns, Celina Gaulke und Noah Rösler. Es waren ihre ersten Punktspiele, die sie mit großer Begeisterung spielten.

Bei den Clubmeisterschaften errangen folgende Spielerinnen/Spieler den 1. Platz

Kleinfeld   : Hauke Wolfs

Midcourt   : Cay Warkentin (M) und Paula Rost (W)

Großfeld   : Lena Jaenisch

[Klick auf das Foto für ein großes Bild]

Im Erwachsenen Bereich lieferten drei Teams gute Leistungen ab.

Die Damen um Mannschaftsführerin Anna Lena Dodenhoff landeten auf dem zweiten Platz der 1.Regionsklasse und verpassten damit den Wiederaufstieg. Lediglich das Punktspiel gegen den jetzigen Aufsteiger ging verloren. Ansonsten verbuchten die Damen ein Unentschieden und drei  Siege.

Die Damen 40 um Mannschaftsführerin Birgit Wichern sicherten sich Platz drei in der 2. Regionsklasse. Die ersten beiden Punktspiele wurden klar gewonnen, darauf folgte ein Unentschieden und zwei Niederlagen. Irene Tamke gewann jedes ihrer Einzel und gab lediglich ein Doppel an ihre Gegner ab.

Bei den Herren 50 lief es leider nicht ganz so rund. Am Ende der Saison stehen die Herren auf dem 6. Platz der 2. Regionsklasse. In der nächsten Saison wird aber dennoch erneut wieder angetreten und gekämpft.

 

 

Aus Anlaß zum 30. Jährigem Bestehen der Tennissparte fand am 6. August 2017 ein „ TAG der offenen TÜR“ statt.

Viele Mitglieder und unser Trainer unterstützten das Orga-Team bei den Vorbereitungen und der Durchführung des Programms. Der Tennis-Wetter-Gott spielte auch mit, es war ein herrlicher Sonnentag. Viele Kinder/Jugendliche, die im Trainig sind, waren mit ihren Eltern dabei. So konnten auch die Mütter und Väter einmal Tennis ausprobieren. Trainer und erfahrene Spieler gingen mit den Besuchern auf die Plätze, damit jeder den Schläger schwingen konnte. Wenn auch so mancher Ball nicht sein Ziel fand, hatten alle großen Spaß. Zum Ausklang des Tages gab es für alle Helfer ein leckeres Büffet, dass sich jeder schmecken ließ. Klönschnack und ein kühles Bierchen rundeten den gelungenen Tag ab.

Die Herren 50 luden zum Abschluß der Saison zum Abtennis ein. Es fanden lockere Spiele statt und ein gemeinsames Abschlußessen.

 

 

 

Es geht wieder los:

Das Angebot an Fitness-Kursen im TuS Bothel hat wieder Zuwachs bekommen.

Zum Vergrößern bitte auf das jeweilige Bild klicken.

 

 

 

 

Für 6 „Botheler Leichtathleten“ gab es (schon fast) traditionell zum Jahresabschluss am 6.Dezember einen erfolgreichen Crosslauf in Heeslingen. Bei angenehmem Wetter und sehr guter Organisation konnten alle auf der 700m Strecke Platzierungen auf den „Treppchen“ in der entsprechenden Altersklasse belegen.

Von links nach rechts: Theo Gottschalch: 2. M09 ; Janneke Weiss: Siegerin W10 ; Aron Winterstein: 3. M08 ; Helge Schwarz: 1. M45 (Sprintcross) ; Emma-Luise Birke: 3. W09 ; Emily Peters:  Siegerin W09 ; Patrick Baden (Tus Brockel): 2. M10.

 

 

Die diesjährigen Kreismeisterschaften im Crosslauf fanden am 05. Februar in Scheessel am Helvesieker Berg statt. Krankheitsbedingt konnten nur 5 der gemeldeten 7 Botheler an den Start über unterschiedliche Distanzen zwischen 1340m und 3010m gehen. Nach dem Zieleinlauf freuten sich alle neben den guten Ergebnissen über die von den Organisatoren bereitgestellt Verpflegung.

vlnr.: Emily Peters: Kreismeisterin W11 über 1340m in 5:52 Minuten; Christoph Debus: Kreismeister M12 über 2310m in 10:00 Minuten; Aron Winterstein: 7. M10 über 1340m in 6:21; Christopher Schwarz: 3. bei den Männern über 3010m in 12:14 Minuten und Janneke Weiss: Kreismeisterin W12 über 1700m in 5:55 Minuten